Pflege: Notwendigkeit für Vorsorge ist den Menschen noch nicht bewusst!

Die Dringlichkeit der Vorsorge ist vielen noch nicht bewusst

Wie steht Deutschland zur privaten Pflegeversicherung?

Laut Umfrage sehen drei Viertel aller Befragenten Erwachsene eine Pflegevorsorge als wichtig. Jedoch haben nur knapp 16 % dieser eine private Pflegeversicherung abgeschlossen. In der Umfrage ist auch sehr deutlich zu erkennen, dass in der privaten Vorsorge für Pflege eine starke Unterscheidung zwischen Nord und Süd gibt. Im Norden ist die niedrigste Anzahl der privaten Pflegeversicherten Erwachsene mit nur 11 %. Im Osten sind es immer hin schon 14 % Erwachsene die eine Pflegeversicherung abgeschlossen haben. Süddeutschland hat die höchste Zahl, hier haben bereits 18 % eine private Pflegezusatzversicherung abgeschlossen. Im Westen dagegen sind 17 % der Erwachsene für den Fall einer Pflege versichert.

Norddeutsche gelten als hart im Nehmen, die Seeluft hält die Menschen gesund. Ob die Menschen im Norden damit richtig liegen? Die Umfrage brachte, das jeder Fünfte die Kosten eines evtl. eintreffenden Pflegefall aus eigener Tasche zahlen zu können. Insgesamt wird im Norden weniger an einen eintreffenden Pflegefall gedacht.

Im Osten halten die Familien zusammen, so sollte man es aus der Umfrage wohl ableiten. Bei den befragten Erwachsenen, die einen Pflegefall im eigenen Verwandten- und Bekanntenkreis haben, wird in 57 % der Fälle die Pflege zu Hause durch Angehörige geleistet. Das ist eine sehr hohe Anzahl gegenüber dem Bundesdurchschnitt.

Wirklich zu jung für eine Pflegevorsorge?

Sehr interessant ist auch, dass 47 % der Befragten angaben, dass sie für eine Pflegevorsorge noch zu jung sind. Jüngere Menschen verdrängen noch sehr stark den Gedanken, dass sie selbst einmal ein Pflegefall werden können. Hier sollte die jüngere Generation sich noch mal ernsthaft Gedanken machen, denn ein Pflegefall kann auch unerwartet in jungen Jahren durch einen Sport- oder Verkehrsunfall eintreten.

Oder fehlt es an der Information über private Pflegeversicherung und Vorsorge?

Ausschlaggebende Gründe für die starke Zurückhaltung bei privaten Pflegeversicherungen werden bei der Umfrage offengelegt: Um zwei Drittel der Befragten fühlen sich schlichtweg schlecht informiert. Obwohl es viele Anbieter und Makler gibt, die sich auf Pflegezusatzversicherungen spezialisiert haben und unabhängig der Versicherungsgesellschaften berät. Dass von diesen Befragten zwei Drittel über 90 % nicht mal eine Beratung zum Thema in Anspruch genommen haben, schockiert Fachleute. Dazu kommt, dass die mehr als die Hälfte der Befragten nicht bereit sind, mehr als 50 € im Monat in eine private Pflegeversicherung zu investieren ist kaum zu glauben. Hier muss noch viel getan werden, die Menschen zu informieren und die Notwendigkeit der privaten Pflegezusatzversicherung deutlich zu machen.

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Starten Sie jetzt Ihren persönlichen und kostenfreien Vergleich.

Nützliche Informationen.

Carelist Premium Vertragsschutz
Carelist Premium Vertragsschutz

Gehen Sie mit Vertragsschutz und Klartext auf Nummer sicher bei Ihrer privaten Pflegeversicherung.

Zu CarelistPremium
Entscheidungshilfen für die Wahl einer Zahnzusatzversicherung
Entscheidungshilfen

Mit unseren Entscheidungshilfen fällt Ihnen Ihre Wahl einer privaten Pflegeversicherung leicht.

Zu den Entscheidungshilfen
Aktuelle Meldungen zu Pflegeversicherung
Aktuelle Meldungen

Informieren Sie sich anhand den aktuellen Meldungen rund um die private Pflegeversicherung.

Zu aktuelle Meldungen
Download-Service
Download-Service

Tarifinformationen, Formulare und Anträge sind für Sie in unserem Download-Service bereitgestellt.

Zum Download-Service

Fordern Sie Ihr kostenfreies und unverbindliches Angebot an.