Demenz - wie eine private Pflegeversicherung betroffene Menschen unterstützen kann

Pflegeversicherung und Demenz - private Pflegeversicherung hilft bei Versorgungslücke

Die Zahl der Demenzkranken steigt in Deutschland leider ständig an. Viele Patienten sind in der gesetzlichen Pflegeversicherung und wissen oft gar nicht, dass Sie im Fall einer Demenzerkrankung nur unzureichend abgesichert sind. Mit einer Pflegezusatzversicherung als private Pflegeversicherung können Sie die Lücke schließen.

Demenzkranke nehmen zahlenmäßig zu - Versorgungslücke wächst

Bereits jetzt gibt es deutschlandweit ca. 1,6 Mio. Personen mit Demenzerkrankung. Jedes Jahr steigt diese Zahl um bis zu 330000. Es wird erwartet, dass diese Zahl bis 2050 auf dramatische drei Millionen Patienten steigen kann. Der Gesetzgeber hat mit dem sogenannten Pflegestärkungsgesetz II zum 1. Januar 2017 umfangreiche Verbesserungen in der Pflege auf den Weg gebracht. Unter anderem gibt es erstmals auch Leistungen für Demenzkranke. Vorher wurde nur für körperliche Erkrankungen eine Pflegeleistung erbracht.

Auch die Pflegestufen sind weggefallen und durch Pflegegrade ersetzt worden. Allerdings wird das Ziel der besseren Versorgung von Demenzkranken nur unzureichend erreicht. Damit Demenzkranke und Ihre Angehörigen optimal versorgt bzw. entlastet werden, sollten Sie unbedingt frühzeitig einen Zusatzschutz durch eine Pflegeversicherung als private Pflegeversicherung abschließen.

Mit einer Pflegekostenpolice können vor allem Kostensteigerungen in den stationären Pflegeeinrichtungen abgedeckt werden. Diese machen oft den Hauptteil der Pflegekosten aus und sind in der Regel von der gesetzlichen Pflegeversicherung nur unzureichend abgesichert. Mit einer solchen Zusatzversicherung als private Pflegeversicherung hat der Angehörige auch eine sichere Zusatzleistung, die ihn entlastet und den Lebensstandard des betreuten Demenzkranken sichert.

Neuerdings bieten Versicherer eine eigenständige Demenzversicherung an. Dabei können Versicherte eine pauschale Summe (zum Beispiel 600 Euro im Monat) erhalten. Das sichert im Demenzfall oft die Pflege zu Hause und schafft auch für die Angehörigen wichtige Freiheit.

Rechtzeitig informieren und Vorsorge treffen

Sie sollten es auf keinen Fall versäumen, sich bereits rechtzeitig mit dem Thema Demenz und Absicherung durch eine private Pflegeversicherung zu beschäftigen. Wenn diese rechtzeitig abgeschlossen wird, erhalten Sie eine optimale Absicherung zu günstigen Tarifen. Auch in jungen Jahren sollte man dieses Thema nicht verdrängen, um später böse Überraschungen zu vermeiden. Nutzen Sie unser Vergleichsportal, um kostenfrei und unverbindlich Angebote für eine private Pflegeversicherung zu vergleichen.

Private Pflegeversicherung ergänzt die gesetzliche Pflegeversicherung sinnvoll

Die Betreuung von Demenzkranken erfordert einen sehr hohen Zeitaufwand, der durch die gesetzliche Pflegeversicherung im Rahmen der Pflegegrade nicht gedeckt wird. Die private Pflegeversicherung bietet eine Variante mit der Zahlung von Pflegetagegeld, mit der die Angehörigen die private Pflege individuell gestalten können. Das schafft auch für die Angehörigen die notwendigen Freiräume.

Starten Sie jetzt Ihren persönlichen und kostenfreien Vergleich.

Nützliche Informationen.

Carelist Premium Vertragsschutz
Carelist Premium Vertragsschutz

Gehen Sie mit Vertragsschutz und Klartext auf Nummer sicher bei Ihrer privaten Pflegeversicherung.

Zu CarelistPremium
Entscheidungshilfen für die Wahl einer Zahnzusatzversicherung
Entscheidungshilfen

Mit unseren Entscheidungshilfen fällt Ihnen Ihre Wahl einer privaten Pflegeversicherung leicht.

Zu den Entscheidungshilfen
Aktuelle Meldungen zu Pflegeversicherung
Aktuelle Meldungen

Informieren Sie sich anhand den aktuellen Meldungen rund um die private Pflegeversicherung.

Zu aktuelle Meldungen
Download-Service
Download-Service

Tarifinformationen, Formulare und Anträge sind für Sie in unserem Download-Service bereitgestellt.

Zum Download-Service